Seite wählen

Messtechnische Analyse & Monitoring

Die „Messtechnische Analyse“ kann individuell auf den jeweiligen Kundenwunsch und -bedarf zugeschnitten werden. Es können einzelne Anlagen bis hin zu gesamten Anlagenparks messtechnisch erfasst und untersucht werden. Im Ergebnis werden Messwerte für unterschiedliche Zeiträume so aufbereitet, dass Interpretationen zu tatsächlichen Fahrweisen, Anlagenauslastungen sowie wechselseitigen Betriebszuständen für einzelne Anlagen oder das Zusammenspiel gesamter Anlagenparks möglich sind. Eine Auswertung ermöglicht belastbare Aussagen zur Effizienz und zum Betrieb der Anlagen.

Die messtechnische Erfassung und Analyse erfolgt dabei je nach Bedarf und Zielstellung temporär, d.h., in der Regel über einen Zeitraum von zwei Wochen bis zu drei Monaten. Zudem kann die Messtechnik als Festeinbau auch permanent installiert werden. Temporäre Messungen werden durch die IfE GmbH mit eigener Messtechnik durchgeführt.

Anwendungsgebiete temporäre
Messung

  • Aufnahme der Ist-Situation
  • Feststellung der Maschinenauslastung
  • Unterstützung von Investitionsentscheidungen
  • Feststellung wiederkehrender Fehler
  • Überprüfung von Verdachtsfällen
  • Prüfung des Erfolges von Investitionsmaßnahmen

Anwendungsgebiete permanente
Messung

  • Überwachung von Produktionsprozessen und Auslastung von Produktionsanlagen
  • Einrichtung von Alarmen und Fehlermeldungen bei automatisierten und teilautomatisierten Prozessen
  • Grundlage für Lastenmanagement zur Leistungsspitzenkappung
  • Energiedatenerhebung für SpaEfV oder Überwachung von Energieleistungskennzahlen und wesentlichen Energieeinsätzen für die DIN ISO 50001

Monitoring

Das Monitoring in Kombination mit der permanenten Messung ermöglicht zusätzlich eine Überwachung der gemessenen Daten in Echtzeit. Individuell eingerichtete Dashboards geben z.B. einen schnellen Überblick zu Anlagenstatus und –verfügbarkeit sowie zum Energiebezug und eröffnen die Chance, flexibel auf kritische Situationen reagieren zu können.

Die Darstellung der erhobenen Daten ist frei wählbar und kann beispielsweise auf ein vorhandenes Energiemanagementsystem aufbauen. Damit können festgelegte Kennzahlen (SEU/EnPI) aktuell eingesehen und bei Abweichung zeitnah diskutiert werden.

Einsatzmöglichkeiten

  • Ampelsystem zur Vermeidung von Lastspitzen
  • Auslastung von Produktionsanlagen
  • Darstellung von Energieströmen / CO2-Bilanzen
  • Überwachung von Kennzahlen
  • Alarmierungen bei Anlagenausfall oder Überschreitung kritischer Werteniveaus
  • Überwachung von Systemen, die in Abhängigkeit zueinander stehen (Temp. vs. Heizung)
  • Direkter Vergleich von Anlagen oder unterschiedlichen Zeiträumen
  • Messung von PV-Anlagen mit dazugehöriger CO2-Einsparung

Was können wir für Sie tun?

Folgen Sie uns auf: 

Kontakt

Ingenieurbüro für Energiewirtschaft GmbH
Hallenburgstraße 32a
98587 Steinbach-Hallenberg
Telefon: +49 (0) 36 847 / 54 97-0
Telefax: +49 (0) 36 847 / 54 97-11
Bei Fragen und Anregungen schreiben Sie uns eine E-Mail.

Zertifiziert nach
DIN EN ISO 9001:2015
DIN EN ISO 14001:2015

Engagiertes Mitglied im